Bogensport?

 

Der Bogensport gehört zu den Präzisionssportarten und wird mit einem Bogen, Pfeilen sowie diversem Zubehör wie Köcher, Arm-, Finger- oder Brustschutz und je nach Bogenart mit weiteren technischen Hilfsmitteln wie z.B. Stabilisator, Visier etc. ausgeübt.

 

Bogenschützen messen sich auf Turnieren und Meisterschaften beim Schießen auf Scheiben, Feldspots oder auch 3D-Tiermodellen bzw. -bildern. Dabei werden Ringe oder Punkte gezählt und wer am Ende die meisten hat, darf meist etwas Schönes mit nach Hause nehmen... ;-)

Jeder kann das Bogenschießen erlernen, das Alter spielt dabei keine Rolle. Es gibt unterschiedliche Bogenarten und somit auch Schießtechniken, so dass die ganze Bandbreite an Geschmäckern und Vorlieben bedient werden kann.

Die gängigsten Bogenarten sind Compound-, Recurve- (jeweils auch als Blankbogen schießbar ohne technische Hilfsmittel), Lang-, Reiter- und Primitivbogen. Primitivbögen bestehen nur aus Holz, alle anderen Bögen sind aus Glasfiber, Kohlenstofffaser oder Aluminium hergestellt oder wie im Falle des modernen Langbogens mit einem dieser Materialien verstärkt.


Die Pfeile bestehen aus Holz, Aluminium oder Kohlenstofffasern und sind individuell an die Zugstärke des Bogens und Auszugslänge des Schützen angepasst.

 

Das Bogenschießen tut gleichermaßen Körper wie Seele gut. Bei richtiger Ausübung stärkt es den Rücken und hat schon bei manch einem die Arztbesuche erspart. Es stärkt zudem die Konzentrationsfähigkeit, lehrt einen manchmal auch Geduld und Demut und nicht zuletzt macht das Ganze einfach Spaß. Das Gesellige spielt dabei eine große Rolle und so ist es kein Wunder, dass sich das Bogenschießen immer größerer Beliebtheit erfreut.


Wer Interesse an der Ausübung des Bogensports hat, darf uns gerne zu den betreuten Trainingszeiten auf dem Bogenplatz besuchen, uns Löcher in den Bauch fragen oder gleich ein Schnuppertraining machen.